Die VERSO-Ernährungsempfehlungen

Die VERSO-Ernährungsempfehlungen

Wer seinem Körper, seiner Gesundheit und damit auch nicht zuletzt seiner Figur etwas Gutes tun möchte, sollte nicht möglichst wenig essen. Vielmehr kommt es darauf an, welche Nahrungsmitteln in welchen Mengen wir zu uns nehmen. Dabei gilt als Faustregel:

Essen Sie viel:

  • rohes Gemüse und Salate
  • gekochtes Gemüse

Essen Sie beschränkt:

  • stärkehaltiges Gemüse und Vollkorngetreide wie Kürbis, Getreide, Mais, Süßkartoffeln, Reis, Brot, Kartoffeln, Hülsenfrüchte
  • Tofu
  • Nüsse und Samen
  • Avocado
  • getrocknetes Obst
  • Leinsamen
  • rohes Fleisch
  • kaltgepresste Öle wie Oliven-, Raps-, Kokos- und Leinöl
  • Milchprodukte
  • Obst

Vermeiden Sie:

  • Fruchtsäfte und Limonaden
  • Zwischenmahlzeiten

Ihre VERSO-Tipps zur Orientierung

Mit diesen einfachen Ernährungsempfehlungen gestalten Sie Ihr Essverhalten nachhaltig positiv:

Nehmen Sie täglich drei Mahlzeiten zu sich.

So können Sie nicht nur Ihre Tagesstruktur einfacher planen und einen konstanten Ernährungsrythmus unterstützen, sondern stellen auch die Versorgung Ihres Körpers mit allen wichtigen Nährstoffen sicher. Gleichzeitig lassen sich die Insulinausschüttung und Fettverbrennung besser steuern. Wenn Sie die Anzahl Ihrer Mahlzeiten merklich reduzieren müssen, um auf die drei Mahlzeiten zu kommen, bedenken Sie: Weniger Verdauungsvorgänge bedeuten, dass Sie Ihrem Verdauungstrakt auch mal Ruhephasen gönnen, was wiederum mehr Energie für die restlichen Körperfunktionen bedeutet.

Essen Sie nach 21 Uhr möglichst nichts mehr.

Wenn Sie es vermeiden, nach einer bestimmten Uhrzeit Nahrung zu sich zu nehmen, stellt sich ein gewisser Rhythmus in Ihrem Stoffwechsel ein. Dadurch gönnen Sie Ihren Verdauungsorganen nicht nur eine Nachtruhe, der Körper schaltet außerdem „nachtaktive“ Hormone ein, die die Fettverbrennung unterstützen.

Beginnen Sie jede Mahlzeit mit ein bis zwei Bissen des Eiweißanteils.

Dadurch dämpfen Sie die Ausschüttung des Insulins durch Ihren Körper. Außerdem sättigt der Verzehr von Eiweiß langanhaltend.

Essen Sie zu jeder Mahlzeit nur eine Eiweißsorte und zu jeder Mahlzeit eine andere Eiweißart.

So vermeiden Sie einen Säureüberschuss in Ihrem Körper und entlasten Ihre Verdauung. Haben Sie gewusst, dass acht verschiedene Eiweißbausteine lebenswichtig für Ihren Körper sind?

Trinken Sie über den Tag verteilt mindestens zwei Liter stilles Wasser.

Das „Lebenselixir“ hält Ihren Stoffwechsel am Laufen. Und auch flüssige Magenfüllung trägt zur Sättigung bei.

Essen Sie sich satt mit Gemüse.

Wer Gemüse isst, unterstützt die Basenbildung im Körper. Außerdem ist Gemüse ein wunderbarer Lieferant vieler Vitamine, Mineralien sowie sekundärer Pflanzen- und Ballaststoffe. Zum Nachtisch darf es dann gerne eine Portion Obst sein.

Trinken Sie keinen oder wenig Alkohol.

Die Faustregel lautet: Maximal ein Glas pro Tag für Frauen und zwei Gläser für Männer. Alkohol ist ein Zellgift und enthält nicht nur viele leere Kalorien, sondern hemmt auch die Fettverbrennung in Ihrem Körper. Außerdem steigert der Alkoholkonsum Ihren Appetit.

 

Hier finden Sie die Rückgrat-Ernährungsempfehlungen auf einen Blick zum Download:

 

Zu den Ernährungsempfehlungen

Nichts verpassen!

Abonnieren Sie s’VERSO-Blättle und erhalten Sie alle News und Infos direkt in Ihr Postfach!
Jetzt anmelden