5 Tipps, wie Sie auch im Winter aktiv bleiben

By 20. Januar 2020Außerdem, Blog, Gesundheit

Indoor Cycling

Wer bei den ersten wärmeren Sonnenstrahlen mit seinem Training nicht bei null anfangen und dem Winterblues entgegenwirken möchte, sollte auch im Winter aktiv bleiben. Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, ist das allerdings oft leichter gesagt als getan. Mit unseren fünf Tipps kommen Sie bestimmt aktiv und fit durch die kalte Jahreszeit!

Tipp 1: Es ist Zeit für ein (Sport-)Date!

Verabreden Sie sich zum Sport. Gerade wenn der Kalender sehr voll ist, schlagen Sie mit einem Sport-Date zwei Fliegen mit einer Klappe: Eine Verabredung mit dem Partner oder der besten Freundin hilft ungemein, wenn der innere Schweinehund droht, die Oberhand zu gewinnen. Und gleichzeitig verbringen wir Zeit mit einem Menschen, den wir gern haben. Anderen Personen abzusagen bringen wir oft nicht so leicht übers Herz, wie uns selbst. Mit einem Trainingspartner kann man sich außerdem nicht nur vor, sondern auch während des Trainings wunderbar motivieren und anspornen, das Training macht einfach noch mehr Spaß!

Tipp 2: Wagen Sie sich in unbekannte Gewässer

In vielen von uns schlummert ein kleines Gewohnheitstier, dem man aber ab und zu mit neuen Impulsen begegnen sollte. Und während man dem Trott entkommt und Neues kennenlernt, entdeckt man vielleicht sogar ganz neue Vorlieben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem neuen Fitness-Kurs, von dem sie zwar schon mal gehört, sich selbst aber noch nie hineingetraut haben? Oder darf es vielleicht sogar gleich eine ganz neue Sportart sein? Gerade Indoor-Aktivitäten lassen sich wunderbar ausprobieren, wenn Petrus es im Winter nicht ganz so gut mit uns meint. Kennen Sie zum Beispiel das Aquafit-Angebot des VERSO? Das Ganzkörpertraining im Wasser ist nicht nur ein idealer Fettkiller, es kräftigt auch die Muskeln und ist besonders schonend für die beanspruchten Gelenke. Sie sporteln lieber an Land? Dann stöbern Sie doch mal in unserem vielfältigen Kursangebot.

Tipp 3: Vorfreude ist die schönste Freude

Sie wollten schon immer einmal diesen eine besonderen Gipfel erklimmen? Oder an einem richtigen Lauf teilnehmen? Das ist wunderbar! Nun heißt es: Plan erstellen und Schritt für Schritt in die Tat umsetzen. Ein konkretes Ziel vor Augen dient vielen als eine Extraportion Motivation für das Training. Dabei muss es nicht immer gleich ein ganzer Marathon sein. Viele Läufe bieten zum Beispiel Staffeln an, für die man sich mit Freunden oder Arbeitskollegen als Team anmelden kann. Außerdem gibt es sogenannte Genussläufe, bei denen während des „Wettkampfs“ Schlemmen nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht ist. Setzen Sie Ihr Vorhaben auf die To-do-Liste für die kommende Saison und freuen Sie sich schon jetzt darauf! Vorfreude ist schließlich mit die schönste Freude.

Tipp 4: Gehen Sie auch im Winter aktiv durch den Alltag

Bleiben Sie auch im Alltag aktiv! Mit kleinen Tricks lassen sich Bewegungseinheiten auch in den Alltag integrieren. Sie haben eine Verabredung zum Kaffeekränzchen? Verlegen Sie diese doch nach draußen und machen einem ausgedehnten Spaziergang – Bewegung, frische Luft und wenn Sie Glück haben, gibt es sogar den ein oder anderen Sonnenstrahl dann nämlich inklusive! Und das Stück Kuchen danach schmeckt vielleicht sogar noch ein bisschen besser.

Tipp 5: Lassen Sie fünfe auch mal gerade sein

Draußen ist es dunkel, es windet und stürmt, und bei der Vorstellung die gemütlichen vier Wände zu verlassen, schaudert es Ihnen? Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel, also schnappen Sie sich das gute Buch, das Sie schon so lange lesen wollten, und genießen Sie einen entspannten Abend auf der Couch! Oder wie wäre es mit einem Kochabend mit Freunden? Wenn man sich Auszeiten bewusst nimmt und diese auch wirklich genießt, sind diese absolut erlaubt und tragen zur positiven Stimmung bei. Und auch für Ihren Trainingserfolg sind Regenerationsphasen, in denen der Körper sich erholen kann, absolut wichtig. Ein ganz besonderer Tipp von uns: In der VERSO-Saunalandschaft schalten Sie nicht nur hervorragend ab, sondern tun auch noch etwas Gutes für Ihre Gesundheit.. Also lassen Sie doch einfach mal mit gutem Gewissen die Seele baumeln!